Wie begegnest Du Deinem Drachen?

Stell Dir Dein grĂ¶ĂŸtes Problem, Deine grĂ¶ĂŸte Herausforderung … als einen Drachen vor.

Wie gehst Du damit um? Findest Du Dich in einer der folgenden Beschreibungen wieder?

1. Der Ahnungslose

Der Ahnungslose weiß nicht, dass der Drachen existiert – oder handelt, als ob er es nicht wĂŒsste. Versetze Dich in diesen Zustand hinein … in eine Art kindliche Unwissenheit und Unschuld … wie fĂŒhlt sich das an?

2. Das Waisenkind

Das „Waisenkind“ ist allein und schutzlos und wird vom Drachen ĂŒberwĂ€ltigt … fĂŒhle auch diese Energie. Vielleicht wechselst Du dazu die Position im Raum. FĂŒhlst Du Hilflosigkeit oder Ohnmacht, oder etwas Anderes?

3. Der MĂ€rtyrer

Der MĂ€rtyrer fĂŒhlt sich vom Drachen verfolgt. Wie fĂŒhlt sich das an? Ist da eine Opfer-MentalitĂ€t, vielleicht auch Wut auf den Drachen? Oder Schmollen, sich beklagen … sich unverstanden oder schlecht behandelt fĂŒhlen – von anderen Personen oder vom Leben?

SchĂŒttle jetzt auch diese Energie ab und gehe zur nĂ€chsten Person:

4. Der Wanderer

Der Wanderer vermeidet den Drachen. Tut so, als ob der Drache nicht da wĂ€re – und geht weiter seines Wegs. Was löst diese Figur in Dir aus?

5. Der Krieger

Der Krieger / die Kriegerin in Dir will den Drachen kontrollieren, bekĂ€mpfen und töten. SpĂŒre auch in diese Energie hinein …

6. Der Zauberer

Der Zauberer transformiert den Drachen, wandelt ihn um in etwas Anderes. Wie fĂŒhlt sich das an fĂŒr Dich … der Zauberer / die Zauberin in Dir?

Jetzt schĂŒttle alle diese Energien wieder ab … und gehe in eine Position jenseits aller dieser Figuren.

Teil 2 … Transformation

Komm in Deine Mitte, fĂŒhle in Deinen Körper hinein. SpĂŒre Deine Fußsohlen auf der Erde, Deine HĂ€nde und Deine Mitte im Bauch … sei ganz bei Dir. FĂŒhle Deinen Brustkorb und Deine Atmung … öffne Dein Herz und Deine Sinne … Du bist prĂ€sent, wach, entspannt … und verbunden mit dem Feld um Dich herum. Verbunden mit etwas GrĂ¶ĂŸerem …

Sei Dir bewusst, dass Du dabei ein Feld um Dich öffnest, das der Drachen nicht vereinnahmen kann.

Gehe jetzt (im Geiste und körperlich) noch einmal durch all diese Positionen:

1. Der Ahnungslose

Empfange jetzt die Geschenke des Ahnungslosen: die kindliche Unschuld, UnbekĂŒmmertheit, die Lust und Freude am Spielen … die Offenheit fĂŒr Wunder … sei neugierig, was passiert, wenn Du in Deiner Mitte diesen Teil von Dir empfĂ€ngst.

Nimm diese Geschenke mit zum nÀchsten Archetyp:

2. Das Waisenkind

FĂŒhle die Kraft des Alleinseins, die UnabhĂ€ngigkeit, Ungebundenheit … die FlexibilitĂ€t und Freiheit. Und auch das MitgefĂŒhl mit dem Waisenkind.

Empfange diese Geschenke und nimm sie mit zur nÀchsten Position:

3. Der MĂ€rtyrer

Wenn Du den MĂ€rtyrer in Dir tief in Deiner Mitte empfĂ€ngst, mit offenem Herzen – welche Geschenke gibt er Dir? Vielleicht kannst Du das Leid der Welt jetzt mit MitgefĂŒhl und offenen Armen empfangen, aus Deiner inneren StĂ€rke. Vielleicht fĂŒhlst Du Deinen Sinn fĂŒr Gerechtigkeit und Fairness und daraus eine tiefe innere Mission …

Nimm auch diese Geschenke mit … zur nĂ€chsten Position:

4. Der Wanderer

Nimm in der Gestalt des Wanderers seine Geschenke wahr: Abenteuerlust, Reiselust … den Drang neue Welten zu erforschen … die Freude am Unbekannten und der VerĂ€nderung … Es gibt so viel mehr in der Welt als den Drachen …

Die Freiheit und Gewissheit, auf Deinem Pfad zu sein – auf Deiner Lebensreise. Und loszulassen, was Dir nicht mehr dient.

Integriere auch diese Energien in Dir, und gehe weiter.

5. Der Krieger

FĂŒhle die aggressive Energie des Kriegers in Dir als positive Kraft, in all ihren Facetten. Lass diese kriegerische Kraft in Dir pulsieren … die Kraft „Nein“ zu sagen, die Kraft Deinen eigenen Weg zu gehen … und zu verteidigen.

Die Entschlossenheit, das Leben zu beschĂŒtzen … den Kampf fĂŒr das Gute und fĂŒr die Liebe zu fĂŒhren.

Nimm auch diese Geschenke mit, und begib Dich in die letzte Position:

6. Der Zauberer

FĂŒhl die kreative Energie und Transformationskraft des Zauberers. Deine FĂ€higkeit, neue Welten, neue Sichtweisen zu erschaffen … Und vielleicht wird Dir bewusst, dass auch der Zauberer die Energien der 5 anderen Persönlichkeiten braucht, um seine volle Kraft zu entfalten.

Nimm all diese Geschenke mit.

Und ich lade Dich jetzt ein, Dich in die Position des Drachen einzufĂŒhlen.

  • Welche Geschenke gibt Dir der Drache mit auf den Weg?
  • Was kannst Du von ihm lernen?

Begegne der Energie des Drachen jetzt aus Deiner Mitte, PrĂ€senz und Verbundenheit … und mit den Geschenken aller anderen Archetypen gesegnet.

Erlaube der Energie des Drachen, Dich zu transformieren.

Von Thomas Fuchs

*1968 in Berlin - gelebt in Leipzig und Paris - Key Account Manager - Motivational Coach - Parkoursportler - Influencer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert