Einen Muskel entspannen – und staunen

Ich hatte in den letzten Monaten Gelenkschmerzen, besonders in den Schultern.

Meine erster Gedanke war: „Haste dir zu viel aufgeladen … willst die halbe Welt auf deinen Schultern tragen„. Nat├╝rlich ist es sinnvoll, solche Spuren weiterzuverfolgen, und ich w├╝rde etwas finden.

Dann entdeckte ich etwas viel einfacheres: Die Gelenke waren einfach pausenlos angespannt … und wie w├Ąre es, die Schultern einen Tag lang „nur“ zu entspannen?

Hier sind meine Entdeckungen:

  • Die Entspannung eines Teils des K├Ârpers ist ansteckend auf andere K├Ârperteile. Ich ertappte mich oft dabei, wie ich Nacken, Kiefer und R├╝cken entspannte.
  • Ich war an diesem Tag gr├Â├čtenteils in positiver Stimmung – im Unterschied zu den 3 voran gegangenen Tagen.
  • Gedanken und Emotionen kommen ins Flie├čen. Negative Gef├╝hle/Gedanken k├Ânnen sich im entspannten K├Ârper nicht mehr festsetzen.
  • Meine unbewusste Angst „Was werden die Anderen denken, wenn ich pl├Âtzlich anders bin“ … wurde im Laufe des Tages unwichtiger. Die vermeintlich komischen Blicke waren mir immer mehr egal.
  • Ich bin viel pr├Ąsenter als am Vortag
  • Mehr Leichtigkeit, Inspiration und sportliche Leistungsf├Ąhigkeit
  • Entwicklung erh├Âhter Achtsamkeit und Selbstliebe f├╝r meinen K├Ârper.

Nachtrag: Die Schulterschmerzen sind jetzt, nach 2 Tagen, verschwunden.

Ich lade Dich also zur ├ťbung ein:

  • Nimm Dir einen Augenblick Zeit f├╝r Deinen K├Ârper und f├╝hle, wo im Moment die gr├Â├čte Verspannung ist. Vielleicht hast Du Schmerzen in einem K├Ârperteil – dann nimm diesen. Der Startpunkt ist nicht wichtig.
  • Entspanne diesen K├Ârperteil bewusst, einen ganzen Tag lang. Nur diesen. Du musst Dich daf├╝r nicht den ganzen Tag konzentrieren. Entspanne ihn einfach immer, wenn Du daran denkst oder darauf aufmerksam wirst. Wenn es Dir noch schwer f├Ąllt, die Muskeln direkt zu entspannen, nutze ein inneres Bild (zum Beispiel eine Katze) oder Worte (zum Beispiel „Loslassen“ oder „Mein Nacken freut sich, dass er entspannt und locker sein darf“).
  • Beobachte, was passiert: Wie f├╝hlst Du Dich? Wie reagieren andere Menschen auf Dich? Wie ver├Ąndert sich Deine Leistungsf├Ąhigkeit, Stimmung und Energie? Gehst Du anders mit Deinen Mitmenschen oder mit Problemen um?

Ein paar Hinweise zu m├Âglichen Hindernissen:

  • Durch die Entspannung werden im K├Ârper blockierte Emotionen frei. Dies ist ein gutes Zeichen! Emotionale Blockaden m├╝ssen sich zun├Ąchst zeigen, um ├╝berwunden zu werden. Lass sie flie├čen.
  • Eventuell wird Dein Verstand Dir erz├Ąhlen, warum Du Deinen K├Ârper nicht einfach entspannen kannst. Vielleicht hat er Angst, dass Du Deine Probleme dann nicht mehr l├Âsen kannst oder Angriffen schutzlos ausgesetzt bist. Lass diese Gedanken zu, w├╝rdige ihre positive Absicht – und lockere Dich trotzdem. Sie werden unwichtiger, je entspannter Dein K├Ârper ist.
  • Vielleicht werden Dich tats├Ąchlich Menschen komisch angucken oder fragen, warum Du ver├Ąndert bist. Sag etwas wie: „Wei├č auch nicht … komisch … ich bin heute schon so entspannt aufgestanden“
  • Sehr wahrscheinlich ertappst Du Dich ├Âfter beim alten Verhalten: mit verh├Ąrteten Muskeln, das Gesicht zur Faust geballt. ­čśë Dies ist ein Erfolg! Warum? Gestern h├Ąttest Du es nicht einmal gemerkt … schau mal, wie viel Bewusstheit Du in so wenigen Stunden dazu gewonnen hast.
  • Manchmal verlagert sich das Symptom vielleicht bekommst Du statt dessen Bauchschmerzen. Dies ist ebenfalls ein gutes Zeichen! Wenn sich der gr├Â├čte Konflikt gel├Âst hat, kann sich der zweitgr├Â├čte zeigen …
  • Wahrscheinlich erlebst Du im Laufe des Tages eine gr├Â├čere Herausforderung, die „versucht“, Dich aus Deiner ├ťbung heraus zu bringen. Auch das ist ein gutes … Mann-oh-mann, wir haben nur gute Zeichen! Sieh es als ein Signal Deiner Seele, dass Du jetzt reif bist f├╝r gr├Â├čere Aufgaben.
In einem K├Ârper, der v├Âllig entspannt ist, kann sich kein Gedanke, keine Emotion verfangen, keine Blockade mehr halten.

Alles flie├čt …

Von Thomas Fuchs

*1968 in Berlin - gelebt in Leipzig und Paris - Key Account Manager - Motivational Coach - Parkoursportler - Influencer

2 Kommentare

  1. Ihr Artikel war sehr ansprechend!
    Vielen Dank daf├╝r!
    Von HERZEN: Ist Ihnen Dr Berceli, T.R.E. ein Begriff? Tension&Trauma Releasing Exercises.
    Neurales Zittern, Nervenzittern.
    Durch prim├Ąr Psoas und Iliopsoas Muskelkontraktion und einfache ├ťbungen, zitternd Spannungen, Anspannungen, Stress und Traumata entleeren.
    Ich arbeite in ├ľsterreich beim Milit├Ąr, w├╝rde damit unter anderem ausgebildet, Soldaten bei der Verarbeitung von schwierigen Erlebnissen zu unterst├╝tzen. In Deutschland gibt es Bern Patczowsky, die Facebookseite TRE Deutschland. Sofern ihnen die Methode nicht bekannt ist, es wird eine au├čergew├Âhnliche, einfache und nat├╝rliche, unglaubliche Erfahrung! Alles Gute ­čÖé Gerhard Krieger

    1. Hallo Herr Krieger,
      ja, TRE kenne ich und ├╝be ich manchmal. Das Wichtigste f├╝r mich ist, mich gut zu f├╝hlen, und es gibt Tage, da ist TRE das Richtige f├╝r mich – und andere, da geht es auf andere Art noch leichter und einfacher. Alles Gute und danke f├╝r Ihren Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert